Jetzt beantragen lassen

Parkverbot beantragen ist in Berlin kaum zu vermeiden

In einer Millionenmetropole wie Berlin ist Parkraum ebenso begehrt wie knapp. In vielen Straßen im und rund ums Zentrum – doch zunehmend auch in den Außenbezirken – stehen die Fahrzeuge häufig in zweiter oder sogar dritter Reihe, und selbst die offizielle Zuweisung von Parkplätzen wird sehr oft missachtet. Wer einen Umzug oder andere Transportvorhaben plant, sollte deshalb ein kurzzeitiges, behördlich abgesichertes Parkverbot vor seinem Haus beantragen, damit er gerade in Berlin auf Nummer sicher gehen kann. RuckZuck besorgt Ihnen nicht nur die offiziellen Schilder, sondern auch die Genehmigung, Fahrzeuge bei Verstößen abschleppen zu lassen.

Behördengänge sowie Auf- und Abbau aus einer Hand erledigen lassen

Wenn Sie in unserem Antragsformular einige wenige Basisdaten eingeben, übernehmen wir sämtliche lästigen Aufgaben für Sie, die sich ergeben, wenn man rechtlich verbindliche Parkverbotsschilder aufstellen möchte. Diese umfassen nicht nur die Kontaktaufnahme mit dem Ordnungsamt, sondern auch die Abholung sowie das Aufstellen der Schilder sowie deren Transport zurück zum Bauhof nach dem vereinbarten Ende des Mietzeitraums. Doch das ist noch nicht alles: Wir kümmern uns auch um eine behördliche Genehmigung, fälschlich im abgesperrten Parkraum abgestellte Fahrzeuge abschleppen zu lassen. Somit wird durch unseren Service das Vorhaben, ein zeitlich begrenztes Parkverbot zu beantragen und durchzusetzen, auch in Berlin mehr oder weniger zum Kinderspiel. Sollten Sie Fragen zu den zeitlichen und organisatorischen Abläufen haben, können Sie die FAQs hier auf der Website zu Rate ziehen – oder uns gerne auch per E-Mail, WhatsApp oder Telefon kontaktieren. Wir freuen uns in jedem Fall auf Ihre Anfrage!

Behördengänge sowie Auf- und Abbau aus einer Hand erledigen lassen

Wenn Sie in unserem Antragsformular einige wenige Basisdaten eingeben, übernehmen wir sämtliche lästigen Aufgaben für Sie, die sich ergeben, wenn man rechtlich verbindliche Parkverbotsschilder aufstellen möchte. Diese umfassen nicht nur die Kontaktaufnahme mit dem Ordnungsamt, sondern auch die Abholung sowie das Aufstellen der Schilder sowie deren Transport zurück zum Bauhof nach dem vereinbarten Ende des Mietzeitraums. Doch das ist noch nicht alles: Wir kümmern uns auch um eine behördliche Genehmigung, fälschlich im abgesperrten Parkraum abgestellte Fahrzeuge abschleppen zu lassen. Somit wird durch unseren Service das Vorhaben, ein zeitlich begrenztes Parkverbot zu beantragen und durchzusetzen, auch in Berlin mehr oder weniger zum Kinderspiel. Sollten Sie Fragen zu den zeitlichen und organisatorischen Abläufen haben, können Sie die FAQs hier auf der Website zu Rate ziehen – oder uns gerne auch per E-Mail, WhatsApp oder Telefon kontaktieren. Wir freuen uns in jedem Fall auf Ihre Anfrage!

Jetzt beantragen lassen